Cafe Rollei

Nachdem ich mir jetzt sicher bin, dass das Caffenolrezept passt, und auch schon mit unterschiedlichen Filme geklappt hat, muss ich jetzt wohl noch die bisherige Filmwahl überdenken... ;o)

Zugegeben, als ich den CHM400 ausgewählt habe, hatte ich damit noch keine Caffenol-Erfahung. Ich meine auch, dass ich mit der letzten Adonal-Entwicklung mehr als zufrieden war.
Aber irgendwie körnt er mir zu arg...

So war ich schon fast beruhigt, als ich mit dem Fomapan, und nun auch mit dem Rollei, deutlich weniger Korn auf den Bildern hatte. Somit werden in den kommenden Wochen dann doch noch verschiedene S/W-Filme in den Kühlschrank wandern, als geplant... ;o)

Hier nun aber die ersten Ergebnisse mit dem Rollei-Retro-400s, entwickelt in Caffenol C-M.