Andreas Fotografiert

...same same, but different...

Dezemberbilder

Irgendwie weiß ich als nicht, was ich vom Dezember halten soll. Auf der einen Seite freut man sich auf das Ende des Jahres und dem damit verbundenen Urlaub. Auf der anderen Seite steht mit dem kommenden neuen Jahr, ein jährliches Ritual vom Neuanfang im Raum. Irgendwo dazwischen gab es immer mindestens 1-2 Tage der Ruhe. Irgendwie war es dieses Jahr nicht der Fall, und keines von beidem so richtig Greifbar.

Lassen wir mal die aktuelle Corona-Situation aussen vor, kam ich trotz der verordneten Lockdown-Ruhe, trotzdem irgendwie nicht zur Ruhe.
Zudem ließen sich meine MS-Begleiter auch nicht wirklich zur Ruhe hinreißen.
Bis kurz vor dem Jahreswechsel durfte ich die Tage mit Augenschmerzen beginnen, welche dann kurz vor Sylvester, in unermüdliche Erschöpfungsgefühle und -zustände, übergegangen sind…

Eigentlich war “der Plan”, wieder einige Schritte in Richtung Nebengewerbe umzusetzen. Davon konnte leider nichts abgehakt werden. Zumindest konnte die Neugierde auf die “Caffenol”-Entwicklung wieder umgesetzt werden. Es klappt noch nicht so ganz wie gedacht, aber auch dies lässt ja noch Spielraum nach oben. Zusammen mit einer neuen-alten Minox 35, könnte dies aber auch ein analoger Jahresbegleiter werden: 12 Filme,
12 Monate – sind wir mal gespannt ;o)

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Andreas Fotografiert

Thema von Anders Norén